Saintes-Maries-de-la-Mer‎

Im Naturschutzgebiet lebt eine mit 400 Arten reiche Wasservogelwelt, die die typische Landschaft der Camarque prägt.

Attraktionen sind die halbwild lebenden Herden der Camarque-Pferde, eine nur hier vorkommende Pferderasse, sowie die teilweise sehr großen Herden der Carmarque-Stiere. Diese werden bei den unblutigen Stierkämpfen in den Arenen der Provence eingesetzt. Die Stiere werden beim Kampf nicht getötet oder mutwillig verletzt. Zwischen den Hörnen wird den Stieren ein Zeichen umgehängt, das der Terrero dem Stier geschickt abnehmen muß.